Start Biotope Natura 2000 Lebensraumtypen Hainsimsen-Buchenwald

Hainsimsen-Buchenwald

Die Hainsimsen-Buchenwälder treten in 2 Ausprägungen auf, wobei im Naturpark hauptsächlich die der Tannen-Fichten-Buchenwälder anzutreffen ist. Sie sind charakterisiert durch saure und frische bis mäßig trockene Böden.

Die Hauptbaumart stellt die Rot-Buche dar. Als Nebenarten können u.a. Weiß-Tanne und Fichte auftreten. Aufgrund des geringen pH-Wertes der Böden wachsen hier säuretolerante Arten wie z.B. Drahtschmiele, Wald-Reitgras Schmalblättrige und Waldhainsimse sowie Heidelbeere.

Im Naturpark stocken Hainsimsen-Buchenwälder in Hain, auf dem Hochwald und Jonsberg.

Der Lebensraumtyp ist nach dem Anhang I der FFH-Richtlinie geschützt.

Weitere Informationen über diesen Lebensraumtyp auf der Seite des Sächsischen Landesamtes für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie: Hainsimsen-Buchenwälder

 

Quellen: /15, /22, /24