Start Botanik Violette Stendelwurz

Violette Stendelwurz

 

Violette Stendelwurz (Epipactis purpurata)

 

Die Violette Stendelwurz (Epipactis purpurata) gehört zur Familie der Orchideen. Ihre Triebe werden zwischen 20 und 60 cm hoch. Die Laubblätter sind recht kurz. Die ganze Pflanze ist meist violett überlaufen. Charakteristisch ist ihr 10-30 cm hoher Blütenstand (siehe Bild). An diesem sitzen 10-50 Blüten, die jeweils aus grünen und weißlich bis rosafarbenen Blütenblättern bestehen.

Die Pflanze benötigt nur wenig Licht und fühlt sich in Laub- und Nadelwäldern, wie z.B. Buchen- und Fichtenwäldern wohl. Die Böden sollten hier feucht, aber nicht zu nass sowie nährstoffreich sein. Auch sollten diese im Untergrund einen eher hohen pH-Wert besitzen.

Im Naturpark konnte die Orchidee sowohl im Roschertal als auch am Scheibeberg nachgewiesen werden. Die Vorkommen im Naturpark haben überregionale Bedeutung.

Nach BNatSchG gilt die in Sachsen vom Aussterben bedrohte Violette Stendelwurz als besonders geschützt und darf nicht zertreten, ausgegraben oder gepflückt werden. Am besten bleibt man von vornherein auf den ausgewiesenen Wanderwegen.

Quellen: /1, /3