Start Biotope Natura 2000 Lebensraumtypen Silikatschutthalden

Silikatschutthalden

Dieser Lebensraumtyp ist charakterisiert durch seine natürlichen und naturnahen Silikatschutt- und Blockhalden, welche besonders an Felspartien in Durchbruchstälern auftreten. Die durch Gesteinsbrocken geprägten Halden sind meist floristisch verarmt.

Einen großen Anteil der Vegetation machen Moose,  Flechten und Farne aus. Aber auch Pflanzen wie z.B. die Sand-Schaumkresse und Pechnelke können hier vorkommen. Einzelgehölze und kleine Gebüsche  treten nur in geringer Deckung auf.

Im Naturpark findet man die Silikatschutthalden an den Phonolithkuppen des Gebirges, z.B. am Töpfer, Jonsberg oder Hochwald (Bild).

Der Lebensraumtyp ist im Anhang 1 der FFH-Richtlinie gelistet und zählt nach §26 des SächsNatSchG zu den geschützten Biotoptypen.

Weitere Informationen über diesen Lebensraumtyp auf der Seite des Sächsischen Landesamtes für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie: Silikatschutthalden


Quellen: /15, /22, /24