Start Botanik Breitblättriges Knabenkraut

 

Breitblättriges Knabenkraut

Breitblättriges Knabenkraut (Dactylorhiza majalis)

Das Breitblättrige Knabenkraut (Dactylorhiza majalis) gehört zur Familie der Orchideengewächse. Manchmal wird es auch als Breitblättrige Fingerwurz bezeichnet. Es wird zwischen 15 und 40 cm hoch. Bei besonders guten Standortverhältnissen erreicht es gelegentlich auch eine Höhe von 60 cm. Charakteristisch sind die 3 bis 8 Laublätter, die dunkle Flecken aufweisen und in Richtung Blüte zunehmend kleiner und auch schmaler werden. Zwischen Mai und Juni fällt die Pflanze durch ihren bis zu 15 cm langen, purpurroten Blütenstand auf (Bild). In seltenen Fällen kann sich dieser auch in den Farben hellrosa oder weiß zeigen.

Das Breitblättrige Knabenkraut ist eine Art der stickstoffarmen, feuchten bis nassen Wiesen. Des Weiteren besiedelt es nährstoffarme Moore und Moorwälder.
Im Naturpark tritt es zerstreut an verschiedenen Stellen auf.

Das Breitblättrige Knabenkraut ist zunehmend seltener geworden und zählt in Sachsen zu den stark gefährdeten Arten. Es steht nach BNatSchG unter besonderem Schutz und darf nicht zertreten, gepflückt oder ausgegraben werden.

 

Quellen: /1, /3